Cannabis-Butter: Alternative für die Herstellung im Ofen

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 7 g Cannabis (oder individuelle Menge)

Ablauf:

  1. Den Backofen auf 110°C vorheizen.
  2. Das Cannabis mit einem Grinder oder Messer zerkleinern und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech großflächig verteilen.
  3. Das zerkleinerte Cannabis für 90 Minuten in den Ofen stellen, um es optimal zu aktivieren (Decarboxylierung).
  4. Währenddessen die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen.
  5. Nachdem das Cannabis im Ofen aktiviert wurde, dieses aus dem Ofen nehmen und in die geschmolzene Butter einrühren.
  6. Die Cannabis-Butter ist nun fertig und kann in Rezepten verwendet werden. Beachte, dass bei dieser Methode das Cannabis in der Butter verbleibt und somit auch in den zubereiteten Speisen enthalten sein wird.

Hinweise:

  • Die Menge des Cannabis kann je nach gewünschter Stärke angepasst werden. Wenn du dir unsicher bist, beginne mit einer kleineren Menge und taste dich langsam heran.
  • Die Stärke der Cannabis-Butter kann je nach verwendetem Cannabis und persönlicher Toleranz variieren. Es ist empfehlenswert, vor der Verwendung in einem Rezept zunächst eine kleine Menge der Cannabis-Butter pur oder auf einem Cracker zu testen, um die Stärke einzuschätzen.
  • Informiere andere Personen, die die Cannabis-Butter verwenden möchten, über den Cannabisgehalt, damit sie verantwortungsbewusst konsumieren können.

Kategorisiert in: